WELKOM

Het Limburgse onderwijs heeft al veel te bieden als het gaat om versterkt onderwijs Duits of Frans en internationalisering. Van basisscholen tot hogescholen bestaat er aanbod dat jongeren voorbereidt op samenwerken met de buren. En niet alleen de taalvaardigheid krijgt extra aandacht, maar ook de vaardigheid om met de buren om te gaan en ondernemend te zijn in het buurland.

Buurtalen Limburg biedt een actueel overzicht van wat er al gaande is en wil vooral motiveren om deel te nemen. De voorbeelden van good practice kunnen inspirerend werken en er worden hulpmiddelen aangereikt om een start te maken. Naast praktische ideeën, vindt u ook achtergrondinformatie over de noodzaak om de internationalisering een ruimere plek te geven en resultaten van onderzoek die aantonen dat deze initiatieven een meerwaarde hebben voor Limburgse jongeren nu en in de toekomst.

CONTACT

Voor vragen kunt u contact opnemen via:
E-mail:    info@buurtalenlimburg.eu

disclaimer

De strategische agenda wordt mede gesubsidieerd door:
AGENDA
Er zijn geen actuele agenda items.
PARTNERSCHOOL GEZOCHT

Bent u op zoek naar grensoverschrijdend contact met een partnerschool?

taal
leeftijdsgroep
zoek
H M      
BUURTALEN
LIMBURG

BESUCH BEI DEN NACHBARN: 10 JÄRIGES JUBILÄUM OBS DE ROBBEDOES UND GGS GUT KULLEN

23
FEB

Schon seit 10 Jahren kommt  die GGS Gut Kullen aus Aachen, Deutschland, zur OBS de Robbedoes  in Vaals, Niederlande. Das Ziel ist ein Austausch zwischen zwei Schulen, so, dass die Schüler einander und die Schule besser kennenlernen.

Welches sind die Gemeinsamkeiten, welchen die Unterschiede? 
Nach einer ordentlichen Wanderung kommt die vierte Klasse aus Kullen bei Gruppe sechs der Robbedoes an. Es wird gemeinsam ein Lied gesungen, das nicht an eine der Sprachen gebunden ist, so dass jeder mitmachen kann (A ram sam sam).

Anschließend wird erklärt, wie Unterricht in den Niederlanden gegeben wird. Was sind die Regeln in der Klasse und auf dem Schulhof, wie arbeiten wir mit der Wochenaufgabe, welche Bücher haben die Schüler in ihrer Schublade (Bücher werden nicht mit nach Hause genommen) und natürlich wird mit der digitalen Schultafel gearbeitet! Dies sorgte für viele erstaunte Deutsche Schüler. Sie konnten nicht genug von den Möglichkeiten mit der magischen Tafel bekommen. Das schriftliche Subtrahieren wurde erklärt. Wie wird das in den Niederlanden und wie in Deutschland gemacht. Das ist doch unterschiedlich!

Danach bekamen die deutschen Kinder eine Rundführung durch die Schule. Sie schauen sich die anderen Klassen an, (Sogar die Kindergartenkinder und große Schüler der weiterführenden Schule sind hier.) lernen den Schulleiter kennen und sehen, was alles zum Schulzentrum gehört (Bücherei, außerschulische Betreuung, Kleinkindergruppen und noch andere Einrichtungen).

Nach diesem kurzen und beeindruckenden Kennenlernen gehen die Kinder wieder zu Fuß nach Hause , um einige Erfahrungen reicher. Wir freuen uns, unsere Partnerkinder im Juni beim gemeinsamen Besuch im Vaalser Rathaus und beim Bürgermeister zu sehen. Hier klicken für den niederlänschen Text.

DuitsFrans
+/- 15 jaar12 - 1612 jaar13-1515
DuitsFrans
+/- 15 jaar12 - 1612 jaar13-1515